Was gehört in eine Praxis-Homepage? Und wen kann ich um Hilfe bitten?

  1. Home
  2. Praxis-Management
  3. Was gehört in eine Praxis-Homepage? Und wen kann ich um Hilfe bitten?

Meine Frage:
Mich würden Erfahrungen von Dir und anderen Kollegen interessieren zum Thema Homepage- Erstellen. Wie geht man am besten vor? Welche Inhalte gehören rein? Könnt Ihr jemanden empfehlen, den Ihr damit beauftragt habt?

Über einige grundlegende Fragen zur Praxis-Homepage schreibe ich im Blog meiner Beratungsfirma Consider Media, mit der ich mich auf die Vermittlung von Medienkompetenz für Psychotherapeuten spezialisiert habe.

Hier der Link zum Beitrag:

https://consider.media/blog/praxis-homepage/

Pflicht-Inhalte einer Praxis-Homepage

praxis-homepage

Inhalte bzw. Seiten, die die Mindestausstattung einer Praxis-Homepage bilden, sind Folgende:

  1. Startseite – mit Informationen über den Praxis-Inhaber, die therapeutische Ausrichtung und eine grafisch ansprechende Gestaltung.
  2. Informationen über meine Praxis – dahin gehören Öffnungszeiten bzw. Kontakt-Möglichkeiten per Telefon/Email, falls Sie eine Terminpraxis führen, was in den allermeisten Psychotherapie-Praxen der Fall sein sollte, und Telefonzeiten bzw. Sprechstundenzeiten, falls Sie diese bereits anbieten
  3. Impressum – das ist so ziemlich die einzige gesetzlich vorgeschriebene Seite, deren Link zudem auch noch auf der Startseite einfach zugänglich im oberen, zentralen oder unteren Bereich der „Homepage“ zu finden sein muss.
    Da hinein gehören die nach Telemediengesetz vorgeschriebenen Angaben, und Angaben nach dem Berufsrecht, die zwingend erforderlich sind.

Ich schreibe Ihnen hier einmal das Beispiel meiner Impressum-Seite auf:

Ein Muster-Impressum

Praxis Dr. med. Sönke Behnsen
Briller Str. 83
42105 Wuppertal
Telefon: +49 (0)202 2838242
E-Mail: soenke(ät)behnsen(dot)com
Internet: www.dr.behnsen.com

Zuständige Kammer: Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 3, Düsseldorf

Zuständige kassenärztliche Vereinigung: Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Düsseldorf, Tersteegenstr. 3, Düsseldorf

Berufsbezeichnung: Arzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Zugelassen als ausschließlich psychotherapeutisch tätiger Arzt für den Bereich Wuppertal durch die KV Nordrhein, Bezirksstelle Düsseldorf, seit dem 05.05.2008

Berufsrechtliche Regelungen:
Berufsordnung der Ärztekammer Nordrhein
Heilberufegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. med. Sönke Behnsen (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Wie halten Sie es mit dem Datenschutz?

Wenn Sie Daten erheben, wie zum Beispiel über ein Kontaktformular oder einen Mitglieder- bzw. Patientenbereich, wenn Sie die Seitenbesuche in irgendeiner Weise aufzeichnen, oder in die Seite Social Sharing- Buttons einfügen möchten, über die einzelne Beiträge Ihrer Praxis-Homepage eine weitere Verbreitung finden sollen, dann müssen Sie eine Datenschutz-Information haben.

Hilfreiche und auch weitgehend kostenfreie Hinweise dazu bietet der auf Internetrecht spezialisierte Rechtsanwalt Sören Siebert mit seiner Seite eRecht24.de. Ich kann seinen Service sehr empfehlen.

Do-It-Yourself – was benötige ich für eine selbst erstellte Praxis-Homepage?

Wer ein bisschen Zeit und Lust dazu hat, kann mit relativ einfachen Mitteln eine Praxis-Webseite erstellen und pflegen.

Ich empfehle Ihnen, die Seite nicht über einen der meistens kostenfreien Anbieter wie wix.com oder squarespace.com zu erstellen, sondern mit etwas Geld auf der Plattform des kostenlosen, sogenannten Content Management Systems (CMS) WordPress und über einen eigenen Webhosting-Vertrag.

Mit WordPress werden Gestaltung und Seiteninhalte getrennt voneinander behandelt, so dass Sie gestalterische Änderungen immer wieder vornehmen können, ohne dass Sie Angst um Ihre Texte haben müssen. Diese werden „dynamisch“ mit Hilfe einer Datenbank, die auf Ihrem eigenen Server (bzw. bei Ihrem Webhosting-Anbieter, der Ihnen einen Teil des Servers reserviert) liegt, immer wieder mit den Gestaltungselementen verknüpft, ohne dass Sie etwas tun müssen.

Hier die Elemente, die ich Ihnen empfehle bzw. die Sie benötigen

  • eigene Domain, z.B. www.meinepraxis.de (in der Regel ist wenigstens eine kostenlose Domain in jedem Webhosting-Vertrag enthalten)
  • eigener Hosting-Vertrag (darüber läuft die Software, mit deren Hilfe die Seiten hinterher an die Seitenbesucher „ausgeliefert“ werden) z.B. bei all-inkl.com – Neue Medien Münnich, einem sehr verlässlichen, preiswerten und Service-orientierten Anbieter, über den ich sämtliche Webseiten laufen lasse. Der günstigste Tarif im November 2016 kostet 4,95 € pro Monat
    • Dieser Anbieter liefert auch die Möglichkeit, WordPress bereits über ein einfach zu bedienendes Tool direkt auf dem Server zu installieren.
  • ein sogenanntes Theme – die Layout-Vorlage, mit deren Hilfe Sie die Gestaltung der Seite vornehmen. Ein sehr vielseitiges Theme, mit dem auch die Startseite des onlinesupervisors, meine Praxis-Homepage, die Homepage meiner Arbeitsgemeinschaft in Köln und viele andere Web-Projekte „gebaut“ habe, heißt „Divi“ und ermöglicht die Entwicklung einfacher, aber auch komplexerer Seitenentwürfe
  • einige Plugins, d.h. Ergänzungen für WordPress, mit denen wichtige Funktionen wie Spam-Filter und ein Kontaktformular für Patientenanfragen erstellt werden können.

Bei detaillierteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden, ggf. ließe sich damit ja auch einmal ein Online-Seminar gestalten? Bei Interesse schreiben Sie bitte einfach einen entsprechenden Kommentar unter diesen Artikel. Ich kann Ihnen dann gerne weiterhelfen.

Wer hilft bei der Erstellung einer Praxis-Homepage?

Wer sich nicht die Arbeit machen möchte, um sich eine eigene Seite zu „bauen“, der ist auf die Hilfe eines (Semi-) Profis aus dem Bekanntenkreis, eines internet-affinen Familienangehörigen oder einen Voll-Profi angewiesen.

Empfehlen kann ich in diesem Fall einmal den Web-Designer Sascha Assbach (assbach.com) und dann die Berliner Agentur webraise von Robert Kircher-Reineke. Ich arbeite in verschiedenen Projekten mit beiden zusammen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Artikel

Responses

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.